EPI-NO Informationen

Geburtsvorbereitung mit EPI-NO

Wie Sie für die Geburt mit EPI-NO profitieren:

  • Das Risiko einer Dammverletzung wird, wie wissenschaftliche Untersuchungen belegen, deutlich gesenkt. Ideal ist die Kombination mit Dammmassage.
  • Die Dauer der kritischen Austreibungsphase verkürzt sich erheblich. Mutter und Kind können die Geburt stressfreier erleben.
  • Der Schmerzmittelbedarf bei der Geburt sinkt.
  • Regelmässiges Training nimmt die Angst vor der Geburt und stärkt das Selbstvertrauen: Die Schwangere trainiert das Gefühl, dass sie beim Durchtritt des Babyköpfchens durch die Scheide spürt.


Etwa drei Wochen vor der Geburt wird mit verschiedenen Übungen zur Steigerung der Elastizität des Beckenbodens und der Vaginalmuskulatur begonnen. Täglich sollte ca. 15 Minuten trainiert werden. Wie beim Sport werden dabei die Muskeln nicht nur aufgebaut, sondern auch gedehnt und flexibler gemacht (Stretching).
 

1. Stärkung/Aufbau der Beckenbodenmuskulatur

Zuerst wird der EPI·NO Ballon in die Scheide eingeführt. Trainiert wird durch Anspannen der Muskeln gegen den Widerstand des Ballons.

2. Dehnung der Muskulatur

Mit Hilfe der Handpumpe kann sanft und ohne Risiko für das Baby Luft in den Ballon gepumpt werden. Der Durchmesser des Ballons vergrößert sich dabei schrittweise, Muskeln und Gewebe werden sanft gedehnt.

3. Stimulierung der Geburt

Zum Abschluss dieser Dehnungsübung lässt die Schwangere den aufgepumpten Ballon aus der Scheide hinausgleiten - ein Gefühl wie beim Durchtritt des Babyköpfchens.

Fragen & Hilfe:

Wir beraten Sie gerne unter Telefon:
+41 (0) 71-4664498
  oder senden Sie uns eine E-mail.

Exklusiv-Vertrieb Schweiz

EPI-NO ist ein Produkt der Tecsana GmbH, München.

 Informationen » Geburtsvorbereitung mit EPI-NO